Hilfethemen
Hilfethemen: FAQ
Aktivieren der Ablaufverfolgung (Tracing) Funktion im Tool BSDiagnose
Veröffentlicht von Bernhard Mayr am 19 April 2012 10:26 AM

Ablaufverfolgung (tracing)

Die Ablaufverfolgung (englisch tracing) bezeichnet in der Programmierung eine Funktion zur Analyse bzw. zur Fehlersuche in Programmen. Dabei wird z. B. bei jedem Einsprung in eine Funktion, sowie bei jedem Verlassen eine Meldung ausgegeben, sodass der Programmierer mitverfolgen kann, wann und von wo welche Funktion aufgerufen wird. Die Meldungen können auch die Argumente an die Funktion und interne Statusmeldungen enthalten.

Mittels dem Tool BsDiagnose kann eine soloche Ablaufverfolgung für AUER Success.6 aktiviert werden.

  • Aufruf: Im Programmordner von AUER Success.6 (meist C:\BS4\EXE\) eine Datei mit dem Namen BSDiagnose.exe. Das Tool sollte nach der Installation auch im Menü "Auer Success" zu finden sein. Starten Sie das Tool auf eine der beiden Arten.
  • Aktivierung: Im Menü "Extras | Tracing | Tracing konfigurieren" wählen sie als "Trace Level" den Wert "Info" aus. Aktivieren Sie weiters bitte den Option "Trace Methods". Unter "Trace Log-File" wird ein Dateiname vorgeschlagen. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie in diesem Verzeichnis entsprechende Rechte zum Schreiben und Anlegen von Dateien haben. Sie können alternativ auch ein anderes Verzeichnis wählen. Bestätigen Sie den Dialog mit "Ok".
  • Ablaufverfolgung: Starten Sie nun AUER Success.6 und führen Sie jene Programmschritt durch, welche z.B. zu einem Fehler führen. Vermeiden Sie dabei bitte den Aufruf unnötiger Funktionen.
  • Übermittlung der Log Files: Übermitteln Sie die die Logfiles an die Hotline.
    • Standard Dateiname für das Log-File von Success, Regie usw: TraceLog.log
    • Standard Dateiname für das Log-File der Druckvorschaus: TraceLog.PPView.log
  • Deaktivierung: Vergessen Sie bitte nicht, die Ablaufverfolgung (tracing) wieder zu deaktivieren.

 


Kommentare (0)